Skip to content Skip to footer

Mobile Hundephysiotherapie in Frankfurt am Main: Häufig gestellte Fragen

Als mobile Hundphysiotherapeutin in Frankfurt am Main besuche ich Hunde und Ihre Halter im eigenen Zuhause. In diesem Beitrag gebe ich Antworten auf häufige Fragen, die mir vor der ersten Behandlung gestellt werden:

Wo findet die Behandlung statt?

Die Behandlung Ihres Hundes findet in entspannter Umgebung in Ihrem Zuhause statt. Bei geeignetem Wetter kann die Sitzung auf Wunsch ganz oder in Teilen in einen ausbruchssicheren und störungsfreien Außenbereich (Garten, abgeschlossener Innenhof o.ä.) verlegt werden. Gelegentlich bietet sich dies besonders bei ängstlichen oder traumatisierten Tieren aus dem Tierschutz an, für die geschlossene Räume mit problematischen Erinnerungen verbunden sind.

Wie viel Platz wird benötigt?

Ich benötige eine Fläche von der Größe einer Gymnastikmatte (ca. 60x180cm), auf der ich und der Hund gemeinsam Platz nehmen können. Für Gerätetraining ist, je nach Größe des Hundes, eine etwas größere Fläche von Vorteil.

Muss ich eine Unterlage bereitstellen?

Zur Behandlung bringe ich eine eigene Behandlungsmatte mit. Gerne dürfen Sie auch selbst eine geeignete Unterlage für Ihren Hund zur Verfügung stellen. Dies kann vor allen Dingen bei sehr großen Hunden Sinn machen, die nicht auf allen Matten ausreichend Platz finden. Geeignet sind relativ feste Yoga- oder Gymnastikmatten mit einer Dicke von weniger als 2,5 cm. Weiche Matratzen, Hundebetten oder gefütterte Steppdecken sind als Unterlage nicht geeignet.

Welche Dokumente werden für die Therapie benötigt?

Bitte halten Sie Tierarztbefunde, Röntgenaufnahmen und alle weiteren Dokumente, die mit der Erkrankung Ihres Hundes im Zusammenhang stehen, für die erste Behandlung bereit. Eine möglichst vollständige Dokumentation hilft mir, mich schnell und zielführend in den jeweiligen Fall einzuarbeiten. Gerne dürfen Sie mir digital verfügbare Dokumente vor dem Erstbefund per E-Mail zukommen lassen, damit ich mich bereits vorab einlesen kann.

Darf ich den Hund vor der Behandlung füttern?

Auf keinen Fall sollte der Hund mit einem vollen Magen in die Behandlung gehen. Bitte achten Sie darauf, dass die letzte Mahlzeit mindestens 2 Stunden zurückliegt. Die Gabe einzelner Leckerlies ist unproblematisch.

Was muss ich vor der Behandlung sonst noch beachten?

Wie Sie sich sicher vorstellen können, ist auch für Ihren Hund eine volle Blase während einer physiotherapeutischen Behandlung sehr unangenehm. Daher sollte er sich kurz vor der Behandlung noch einmal gelöst haben.

Bin ich als Halter bei der Behandlung dabei?

Selbstverständlich sollten Sie als Halter während der Behandlung Ihres Vierbeiners anwesend sein. Dies gibt Ihrem Tier die notwendige Sicherheit, um sich im Rahmen der Therapie zu entspannen. Darüber hinaus sind nur wenige Hunde ohne Mithilfe Ihres Halters bereit, über einen längeren Zeitraum völlig still zu liegen. Bei den meisten Behandlungstechniken ebenso wie beim Gerätetraining bin daher auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Muss ich Leckerlies für meinen Hund bereitstellen?

Da sich viele Hunde mit Leckerlies deutlich besser zur Mitarbeit motivieren lassen, habe ich für meine Patienten normalerweise eine kleine Belohnung dabei. Leider sind auch bei Hunden mittlerweile Nahrungsmittelunverträglichkeiten und Magen-Darmerkrankungen weit verbreitet. Sollte ihr Hund unter Allergien oder anderen Einschränkungen leiden, sollten Sie daher auf jeden Fall eine Belohnung bereithalten, die für Ihre Fellnase gut verträglich ist. Auch bei „Feinschmeckern“, die sehr wählerisch bei der Auswahl Ihres Futters sind, hilft es mir sehr, wenn Sie Leckerlies bereitstellen, die dem besonderen Geschmack Ihres Hundes entgegenkommen.

Bei stark übergewichtigen Tieren kann es außerdem sinnvoll sein, die Belohnungen im Rahmen der Behandlung auf den individuellen Diätplan abzustimmen.

Mein Hund ist sehr schwierig. Wie finde ich heraus, ob Hundephysiotherapie bei ihm überhaupt möglich ist?

Sollte Ihr Hund besonders ängstlich oder unkooperativ auf alle Arten von Behandlungen reagieren, kann dies eine dringend notwendige Physiotherapie erschweren. Sind Sie sich unsicher, ob Ihr Hund eine Behandlung tolerieren würde, biete ich vor der ersten wirklichen Therapiesitzung ein so genanntes „Beschnuppern“ als besonderen Service an. Hierbei handelt es sich um einen verkürzten Hausbesuch (ca. 45 Min.), der es Ihrem Hund ermöglicht, mich stressfrei und ohne „Behandlungsdruck“ kennenzulernen. Oftmals lässt sich nach einem solchen Besuch besser einschätzen, ob die „Chemie“ zwischen Hund und Therapeut stimmt und welche Arten von Maßnahmen bei Ihrem Hund in Frage kommen könnten. >  Jetzt buchen

Mein Hund schnappt. Ist eine Behandlung trotzdem möglich?

Sollte die Gefahr bestehen, dass Ihr Hund während der Behandlung schnappt oder zubeißt, seien Sie bitte unbedingt so ehrlich, mir dies vor der ersten Sitzung mitzuteilen. Meist ist es trotzdem möglich, den Hund zu behandeln. Zu meiner eigenen Sicherheit muss ich in diesem Fall jedoch darauf bestehen, dass der Hund während der Behandlung einen gut sitzenden Maulkorb trägt.

Welche gesundheitlichen Probleme schließen eine Behandlung aus?

Fieber, akute Infektionen und Entzündungen, Parasitenbefall und sonstige ansteckende Erkrankungen schließen eine Behandlung solange aus, bis das Tier vollständig genesen ist. Direkt im Anschluss an eine Impfung oder bei stark geschwächtem Allgemeinzustand sollte ebenfalls keine Therapie stattfinden. Bitte informieren Sie mich über eine Erkrankung Ihres Hundes immer so rechtzeitig wie möglich, mindestens jedoch 24 Stunden vor der gebuchten Sitzung.

Ich habe bereits eine Sitzung gebucht und muss diese nun absagen…

Bereits gebuchte Therapiesitzungen können bis zu 24 Stunden vorher abgesagt werden. Bitte stornieren Sie immer so früh wie möglich, damit andere Kunden die Chance haben, den ausgefallenen Termin von Ihnen zu übernehmen.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass ich nicht rechtzeitig abgesagte Sitzungen ganz oder teilweise berechnen muss, wenn hierfür kein nachvollziehbarer Grund vorliegt (z.B. Unfall, gesundheitlicher Notfall bei Hund oder Halter…).

Welche Bezahlmöglichkeiten stehen mir zur Verfügung?

Die Bezahlung für die Sitzungen erfolgt in bar oder per Banküberweisung. Bei Beträgen über 150 EUR, zum Beispiel für Gutscheinkarten oder Pakete, bitte ich um eine Überweisung.

What if my German language skills are not good enough to understand everything you tell me?

If your language skills are not sufficient to follow the conversations during the treatment in German, I will be happy to provide the necessary communication in English.